Betreuung

Ganztägig ... mehr Zeit fürs Miteinander!

Wir bieten neben dem Regelunterricht die „Offene Ganztagsschule“ (OGS) und die „Verlässliche Halbtagsschule“ (VHT) als Angebot von Förderung und Betreuung an. Dieses Angebot findet statt in zwei Organisationssträngen, die sich um den Regelunterricht gruppieren: In der „Verlässlichen Halbtagsschule“ werden die Schülerinnen und Schüler frühestens ab 07.30 Uhr bis zum Unterrichtsbeginn um 08.15 Uhr oder später sowie nach Schluss des Regelunterrichts bis längstens um 13.45 Uhr betreut. In dem Angebot der „offenen Ganztagsschule“ können die Schülerinnen und Schüler die Betreuungszeiten von 07.30 Uhr bis zum Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsschluss bis um 16.30 Uhr nutzen.

Pädagogisches Konzept

Die fördernde Betreuung im Angebot unserer Schule ist mehr als Beaufsichtigung oder Verwahrung nach dem Regelunterricht. Sie bietet den Kindern abwechslungsreiche, altersgemäße und der Interessenslage entsprechende fördernde Beschäftigungsmöglichkeiten. Als ein Beitrag zur sozialen Erziehung sollen die Kinder durch die Art der Betreuung den angemessenen Umgang miteinander unter gegenseitiger Hilfestellung und Rücksichtnahme erlernen. Die Betreuungsarbeit wird von pädagogisch qualifizierten Mitarbeitern geleistet, die sich auf die alters- und interessensheterogenen Gruppen einstellen. Zum Angebot der Ganztagsschule gehört die Teilnahme am gemeinsamen Mittagessen. Die Erfahrung einer regelmäßigen, warmen Mahlzeit in einer ansprechend gestalteten Umgebung und Atmosphäre fördert bei den Kindern die soziale Entwicklung. Die Hausaufgabenbetreuung ist notwendiger Bestandteil des Ganztagsangebotes. Alle Kinder können dabei sorgfältig, mit erforderlicher Hilfestellung und mit Ergebniskontrolle ihre Hausaufgaben erledigen. Für auftretende Schwierigkeiten in einzelnen Lernbereichen können durch die regelmäßigen Kontakte zwischen Betreuungspersonal und Lehrerinnen individuelle Förderungen anberaumt oder vermittelt werden.